"Thailand Lifestyle"-Tipp von Nathalie Gütermann: Besuchen Sie die Altstadt von Bangkok ("Rattanakosin Island"). Hier: der Königspalast!

Altstadt von Bangkok

♦ “Rattanakosin” (Old City) ♦  Das ist der gängige Ausdruck für die historisch wichtige Altstadt von Bangkok. Eigentlich wird sie sogar “Rattanakosin Island” genannt. Dies deshalb, weil der durch die zahlreichen Kanäle geprägte Stadtteil von oben aussieht wie eine Insel.

Sie liegt nördlich von Chinatown am Chao Phraya River und ist am besten mit dem Boot zu erreichen, denn leider wird diese Gegend nicht direkt mit dem Skytrain angefahren, noch wird sie von der U-Bahn bedient. Dabei befinden sich hier die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der City, auf die ich gleich im Folgenden eingehe.

Zunächst zur Anreise: Am einfachsten und schnellsten ist es, irgendwo vom Stadtzentrum (Sukhumvit/Siam/Silom) mit der Hochbahn bis zur BTS-Haltestelle “Saphan Taksin” zu fahren und von dort das Express-Boot zum “Rattanakosin Pier” zu nehmen. Alternativ erfüllen Tuk-Tuks oder Taxis ihren Zweck.


Der Palast des Königs

Die “Grandeur” und Erhabenheit von Rattanakosins Tempeln, Palästen und Pavillons, die auf den Beginn der Chakri-Dynastie und die Gründung der “neuen Hauptstadt” zurückgehen, enttäuschen keinen Besucher.

"Thailand Lifestyle"-Tipp von Nathalie Gütermann: Der Königspalast in der Altstadt von Bangkok ("Rattanakosin Island")

Touristen-Attraktion Nummer 1 in der Altstadt von Bangkok: der “Grand Palace” mit seinem Wat Phra Kaeow (Tempel des Smaragd-Buddha) und dem Wat Pho (dem größten liegenden Buddha Thailands) auf dem Palast-Gelände.

Mein Tipp: Um hier die wichtigsten Informationen auf Deutsch zu erhalten, sollten Sie eine meiner sorgfältig ausgesuchten Lifestyle-Touren buchen, die die soeben genannten “Kult-Stätten” rund um den Großen Palast  abdecken, zum Beispiel:

“Bangkok Classic” Tour: Grand Palace

Überhaupt prägen zahlreiche interessante Tempelanlagen das keineswegs runzlige Gesicht der “old city”. Vielmehr erstrahlt es in einem sinnlich-schönen Glanz, nicht zuletzt auch deshalb, weil es sich in den letzten Jahren mehreren “Schönheits-Therapien” unterzogen hat. Viele “Wats” und “Heritage Homes” wurden sorgfältig renoviert, um das kulturelle Erbe für die Nachwelt zu erhalten.


Bergtempel “Wat Saket”

An dieser Stelle möchte ich betonen: Interessanterweise hat – im Gegensatz zu den “Vorgängern” – vor allem die neue (Militär)-Regierung üppige finanzielle Mittel für den Erhalt der Monumente und der heiligen Stätten freigegeben. Und so präsentiert sich unter anderem  der Tempel “Wat Saket” mit frischem “Make-up”, der sich unweit der bekannten Backpacker-Meile “Khao San Road” weithin sichtbar auf einer Anhöhe in der Altstadt von Bangkok erhebt.

Dieser Berg-Tempel ist eine der ältesten buddhistischen Anlagen des Landes, und außer dem üppigen Grün des ihn umgebenden Waldes und dem schneeweißen Tempelgemäuer ist tatsächlich fast alles Gold, was glänzt.

"Thailand Lifestyle"-Tipp von Nathalie Gütermann: der "Golden Mount" in der Altstadt von Bangkok ("Rattanakosin Island")

318 Stufen führen hinauf auf den fast 80 Meter hohen Berg. Der Aufstieg ist etwas anstrengend, aber der Blick über die Rattanakosin Insel und Bangkoks Häusermeer von den Terrassen hoch oben auf dem ‘Golden Mount’, entschädigt für die Mühe.

Kaum zu glauben, dass noch im 19. Jahrhundert – im damaligen “Venedig des Ostens” – zahlreiche Wasserwege den Tempel “umrahmten”. Dort wo heute dichter Verkehr auf den umliegenden Straßen herrscht.

Buddha Lehren: “Loha Prasat”

Renoviert wurde auch der gegenüber liegende “Wat Ratchanatdaram Worawihan”, den ich persönlich besonders mag und gerne als “eisernen Palast” bezeichne… denn genau so sieht er aus mit seinen Türmchen und den 37 frisch gestrichenen goldenen (ehemals schwarzen) Metall-Chedis.

"Thailand Lifestyle"-Tipp von Nathalie Gütermann: der Tempel "Loha Prasat" in der Altstadt von Bangkok ("Rattanakosin Island")

Es ist ein Königlicher Tempel 3. Klasse, der im Jahre 2005 für die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes für Asien vorgeschlagen wurde.

Ich finde eine solche Auszeichnung hätte dieser Tempel wirklich verdient, denn er ist absolut einzigartig und keineswegs mit anderen, typische Thai Tempeln zu vergleichen. Das liegt vor allem am Herzstück des heiligen Anwesens, dem sogenannten “Lohat Prasat”.

"Thailand Lifestyle"-Tipp von Nathalie Gütermann: der "Loha Prasat" - auch "Eiserne Tempel" in der Altstadt von Bangkok ("Rattanakosin Island")

Im Gegensatz zu anderen Wats ist hier im Innern alles gradlinig und völlig schnörkellos.  Unzählige Buddha-Figuren zieren die fast romanisch anmutenden Wandelgänge, die mich an ein europäisches Kloster erinnern.

In den unteren Etagen befinden sich zahlreiche Meditationszellen sowie  eine umfassende Bibliothek mit allen buddhistischen Lehren. Auf Schildern werden die weisen Sprüche von Buddha auf Thai und Englisch zitiert . Eine schmale, spiralförmige Wendeltreppe führt vom Zentrum hoch hinauf ins oberste Stockwerk mit atemberaubendem Blick über Bangkok.

Wer hier hinaufklettert, ist bildlich gesehen im Nirwana angekommen… im Himmelreich des Göttlichen. Der Eintritt ist frei.


Weitere Sehenswürdigkeiten

♦ Die  “Phra Sumen”-Festung nördlich der Khaosan Road, die aussieht wie eine kleine Trutzburg.

"Thailand Lifestyle"-Tipp von Nathalie Gütermann: "Phra Sumen"-Festung in der Altstadt von Bangkok ("Rattanakosin Island")

♦ Die “National Gallery” – eine der interessantesten “Schatzkammern” des Landes. Auch diese befindet sich in der Altstadt von Bangkok. Besuchern wird ein einzigartiger Einblick in die gesamte Kultur, Kunst und Geschichte Thailands und Südostasiens geboten. Skulpturen, Keramiken und Wandmalereien sind ebenso zu bewundern wie historische Szenen in Miniatur. Nichts ist langweilig, sondern bunt und abwechslungsreich aufbereitet.

Die Rachadamnoen Avenue, Bangkoks längster Pracht-Boulevard. Dieser war und ist Schauplatz von pompösen königlichen Zeremonien, aber auch von  Massen-Demonstrationen während des Umbruchs. Es verbindet die “Houses of Parliament” am nördlichen Ende und führt zum Grand Palace am anderen Ende.

♦  Zu guter Letzt möchte ich noch die uralten, besonders entzückenden Shophäuser erwähnen, die man auf dem Weg hinunter zum Chao Phraya River in unmittelbarer Nähe des königlichen Palastes stehen sieht. Auch diese wurden unlängst komplett renoviert.

"Thailand Lifestyle"-Tipp von Nathalie Gütermann: Entdecken Sie die Altstadt von Bangkok ("Rattanakosin Island")

Übrigens: es gibt in dieser Gegend keine 5-Sterne-Hotels, keine Shopping Malls (dafür kleine Märkte!) und … wie schon eingangs erwähnt … keine direkte Verbindung mit Hoch- oder Untergrundbahnen. Fazit: Man spaziert und flaniert mit Ruhe und Muse durch die Gassen.

Wie schön zu sehen, dass die Altstadt von Bangkok – die wundebare “Old City” – trotz der rasenden Entwicklung und extremen Modernisierung in allen anderen Stadtvierteln immer noch das kulturelle und historische Zentrum der Stadt geblieben ist, das es immer war. Seit Jahrhunderten! 

© Text & Fotos: Nathalie Gütermann

Information

Gerade hier, in dieser historisch wichtigen Altstadt von Bangkok, mit ihren uralten Shophäusern und kleinen Boutique-Hotels am Chao Phraya, befinden sich ein paar Lifestyle-Juwelen, die kaum einer kennt: die verborgene Terrassen-Bar in unmittelbarer Nähe zum Grand Palace – mit dem schönsten Blick auf  den Fluss. Der Amulett-Markt im Hinterhof eines Tempels, auf den mich ein thailändischer Freund aufmerksam gemacht hat (nein… ich spreche nicht von der gemeinhin bekannten “Amulett-Meile” für Touristen, die in jedem Reiseführer steht). Und dann wäre da noch das kleine, exzellente Thai-Lokal in einer dunklen Gasse, dessen großes und bekanntes “Schwester-Restaurant”  ganz aktuell einen Stern im Guide Michelin 2018 verliehen bekam und selbst eine Auszeichnung verdient. Na, ein wenig neugierig geworden…?

All’ diese Informationen finden Sie auf meiner “geheimen Webseite”.

Nathalies “Secret Site”
Insider Guide Bangkok

Meinen ganz speziellen, persönlichen Bangkok-Blog, zu dem Sie nur mit  einem Code Zugang bekommen, habe ich nach Vierteln, Attraktionen und Interessen unterteilt sowie mit einem Index für den schnellen Überblick versehen. Natürlich stets mit meinen Reviews sowie Adressen, Bildergalerien und Straßenkarten.

Ihre “Log in”-Daten finden Sie in meiner  “Bangkok Box®”, einem neuen, einzigartigen Reiseguide-Konzept.

Das gibt’s nirgendwo sonst – nur hier, bei mir! Interessiert? Hier geht’s zu den Details…

Bangkok Box & Zugang zur Secret Site 

Share this article on