Thailand-Lifestyle.com: Khao Yai Bio-Urlaub & Farm Tour mit Nathalie Gütermann

Khao Yai: Erntedank rund ums Jahr

❂ Feldfrüchte von der Farm frisch auf den Tisch ❂ Die bekommt man bei einem Khao Yai Natururlaub jeden Tag, wenn man das mag. Dabei kann man selbst Hand anlegen und das Landleben aktiv & kreativ miterleben.

Warum nicht mal offen sein für neue Erlebnisse? Anstatt immer nur Strand, Sand und Meer, schnelle Selfies an den Hauptsehenswürdigkeiten oder Shopping in Bangkok kann man durchaus mal neue Wege gehen.

Zum Beispiel ins Grüne fahren, tief durchatmen und sich richtig Zeit nehmen, die Provinzen zu entdecken.

Ein Khao Yai Natururlaub erfüllt viele Wünsche, denn speziell in dieser Gegend des Königreichs ist fast alles “im grünen Bereich”…

Nun, die meisten Leser denken jetzt vielleicht an den berühmten Khao Yai Nationalpark. Diese Naturoase ist in der Tat perfekt zum Wandern, Biken oder fürs Trekking.  Doch nein, so viel sportliche Aktivität ist nichts für mich! 😉

Thailand-Lifestyle.com: Khao Yai Natururlaub mit Nathalie Gütermann

Vielmehr praktiziere ich gerne “Slow Travel” und widme mich dabei immer wieder gerne einem Thema, das mich besonders interessiert: Land, Leute und Landwirtschaft intensiv kennenzulernen!

Wer die “Wein- & Farm-Straße” (Wine and Farm Trail) entlang fährt, der wird schnell merken: An jeder Ecke gibt es köstliche Wald- und Wiesen-Produkte, die nicht nur an der Straße, sondern auch auf einem “Farmer’s Market” nahe Pak Chong verkauft werden.


Vom Bauernhof auf den Tisch!

“Green, lean and clean” lauten die entsprechenden Schlagworte. Ist alles öko, oder was? JA, mehr und mehr. Längst hat der “BIO-BOOM” auch in Thailand Einzug gehalten, und das ist gut so.

Das “Farm-to-Table”-Prinzip ist der neueste Trend in der Gastronomie – insbesondere hier, in Khao Yai. Doch mittlerweile halten sich viele renommierte Küchenchefs in ganz Thailand an dieses Konzept. Dem wollte ich ein wenig auf den Grund gehen.

BAUERNMARKT

“Buy local, buy fresh”. Kaufen Sie lokale Produkte, denn diese sind super frisch. Zum Beispiel auf dem erwähnten “Farmer’s Market” nahe Pak Chong. Hier herum zu bummeln, macht eine unglaubliche Freude, denn der Markt befindet sich in einer alten Scheune.

Der Markt findet jedes Wochenende statt, und wie schön er ist, sehen Sie hier in meiner Bildergalerie:

⇒ Khao Yai Farm Tour: Bezaubernder Bauernmarkt


PILZ-FARM

Speziell in Khao Yai legt man großen Wert auf “Wohlleben”. Das merkt man besonders dann, wenn man sich für einen Natururlaub entscheidet.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die landwirtschaftlichen Aktivitäten hautnah mitzuerleben, denn fast alle Bauernhöfe organisieren “Farm Touren”. Zum Beispiel die “Panorama Pilz Farm”. Dort werden Pilze noch ganz traditionell gezüchtet und sehen wie traumschöne Gebilde aus.

Natürlich kann man sie vor Ort probieren und auch fertige Produkte kaufen, die man später im Eigenheim verarbeiten kann. Hier zeige ich Ihnen den gesamten Züchtungsprozess im Detail:

⇒ Khao Yai Panorama Tour: Pilze wie Blumen


WEINGUT

Wussten Sie, dass in Thailand auch erstklassige Weine angebaut werden? Es gibt mehrere Weingüter, die sehenswert sind – und alle befinden sich in Khao Yai. Ich selbst war besonders von der “GranMonte Winery” im Asoke Valley begeistert, die einen besonders großen Wert auf Nachhaltigkeit legt.

Bei den angebotenen Touren kann man das gesamte Anbaugebiet besichtigen und die Prädikats-Weine im Weinkeller oder im hauseigenen Restaurant verköstigen. Auch in der GranMonte Winery wird das “Farm-to-Table”-Prinzip zelebriert, und wer mag, bleibt gleich ein paar Tage hier und nächtigt mitten im Weinberg. Mehr dazu lesen Sie in diesem Bericht:

⇒ Khao Yai Wein Tour: GranMonte Winery


Organisches für die Organe!

Zurück zum Thema Thai Food und die organischen, ungespritzten Produkte vom Bauernhof. Diese sind nun mal etwas teurer, dafür aber gesünder.

Interessante Beobachtung: Das “Müsli-Image” von Öko-Freaks ist längst passé. Die neue Generation besteht aus modernen, verantwortungsvollen Konsumenten, die ihr Leben mit “gutem Gewissen” genießen wollen. Und die auch bereit sind, dafür gutes Geld auszugeben.

Auf eine von der TAT (Tourism Authority of Thailand) organisierten Farm Tour konnte sich unsere Gruppe auf mehreren Ebenen der Herstellungskette “vom Erzeuger bis zum Verbraucher” persönlich überzeugen, und dabei auch selbst Hand anlegen.

Hier ernten wir Salat und Kräuter in der Gärtnerei des The Peri Hotel Khao Yai (früher: “Escape Hotel”) und hatten einen riesengroßen Spaß dabei. Wann haben Sie zuletzt in Ihrem Garten gewerkelt…?

Thailand-Lifestyle.com: Khao Yai Natururlaub mit Nathalie Gütermann

“BIO” ist auch im Land des Lächelns endlich salonfähig geworden!

Und so haben sich sämtliche Bauern, Gärtner, Hotels und Restaurants dem aktuellen Gesundheitstrend angepasst, benehmen sich ökologisch korrekt und sozial verantwortungsvoll. Kurz: sie legen Wert auf Nachhaltigkeit.


Leckere Lebensmittel

Gleich wird der Küchenchef unsere Körbe zu sich nehmen, den Salat waschen und uns dann vorführen, wie man verschiedene gesunde Dressings mixt… je nach persönlichem Geschmack.

Thailand-Lifestyle.com: Khao Yai Natururlaub mit Nathalie Gütermann

Ist diese Salat-Kombi nicht herrlich knackig, frisch und bunt?  Diese sieht man nicht alle Tage in Thailand, denn wer bekommt schon einen solchen Blatt-Mix in der Garküche?

Thailand-Lifestyle.com: Khao Yai Natururlaub mit Nathalie Gütermann


Thai Food vom Feinsten

Natürlich wird man vom Salat allein nicht satt. Und so werden uns – wie in Thailand üblich – ein paar Klassiker der Thai Küche zusätzlich aufgetischt, die wir untereinander teilen. Mit Zutaten frisch aus dem Garten, eben ganz so, wie es das “Farm to Table”-Konzept vorsieht.

“Sharing ist caring”! Wow – was für ein kulinarisches Fest!

Thailand-Lifestyle.com: Khao Yai Natururlaub mit Nathalie Gütermann

Thailand-Lifestyle.com: Khao Yai Natururlaub mit Nathalie Gütermann

Thailand-Lifestyle.com: Khao Yai Natururlaub mit Nathalie Gütermann


Toll für Kinder: Khao Yai Farm Village

Zum Abschluss unserer Entdeckungsreise machen wir noch einen kurzen Zwischenstopp auf diesem weitläufigen Agro-Tourismus-Areal. Dieses “Bauerndorf” ist gebaut wie eine Art “Disneyland”, offenbar inspiriert von dem Song “Old MacDonald had a farm, E-I-E-I-OOOOOOO……… !”

Erwachsene aus Europa meiden solche Orte, denn eins ist unübersehbar: Dies ist eine Hochburg für asiatische Touristen, vor allem aus Thailand selbst. Wo sonst kann man seinen Kindern das Leben auf einer Farm näher bringen, als hier? Deshalb möchte ich nochmals betonen: 

Thailand-Lifestyle.com: Khao Yai Natururlaub mit Nathalie Gütermann

Für die Kleinen ist die “Khao Yai Village Farm” eine Sensation – mit ihren Schafen, Pferden, Kühen, Schweinen, Enten und vielem anderen Getier. Wer aktiv und kreativ werden will, für den bietet das Unternehmen zudem zahlreiche Aktivitäten an.

Thailand-Lifestyle.com: Khao Yai Natururlaub mit Nathalie Gütermann

Ob Farm-Tour, Besuch eines Bananen-Museums, Backen & Verkostung von Kuchen oder gar ein Duftseifen-Workshop: Hier kann man problemlos einen Familien-Ausflug genießen und mit seinem Nachwuchs einen lieben langen Tag verbringen.


MEIN FAZIT ZUM THEMA “KHAO YAI NATURURLAUB”


Ich reite enthusiastisch auf der grünen Welle mit und bin begeistert von dieser recht neuen “Gourmet-Bewegung mit Gesundheitsbezug”. In dem hier beschriebenen Farm-to-Table-System arbeiten lokale Bauern, Lebensmittelproduzenten und Köche eng zusammen, um sicherzustellen, dass die Produkte so frisch wie möglich sind und die Umweltauswirkungen minimiert werden. Dieses Konzept betont die Wertschätzung von saisonalen, regionalen Zutaten und fördert eine nachhaltigere Landwirtschaft.


MEINE TOP TIPPS FÜR ORGANISCHE RESTAURANTS IN KHAO YAI

1. Chow Barn Restaurant @ The Peri Hotel
2. Somying’s Kitchen @ Intercontinental Hotel
3. Vin Cotto Restaurant @ Weingut “Gran Monte Winery”
4. Tree Top Teehaus & Bauerncafé @ Marasca Hotel

Und in allen genannten Locations können Sie in herrlichem Ambiente auch wunderbar nächtigen. Also probieren’s Sie’s doch einfach mal aus und fahren Sie mal wieder ins Grüne. Und das in Thailand, unweit von Bangkok.

“Food for thoughts”!


© Text & Fotos: Nathalie Gütermann


Lesen Sie auch diese interessanten Artikel zum Thema: 

Khao Yai Farm Tour: Bezaubernder Bauernmarkt

Khao Yai Wein Tour: “GranMonte Winery”

Khao Yai Panorama Farm: Pilze wie Blumen!

Share this article on
[simple-social-share]