Rayavadee Resort: Die Königin im 3-Strände-Eck

❂ “Rayavadee” – ein Wort das auf der Zunge zergeht ❂ Majästätisch thront die luxuriöse Resort & Spa-Anlage mitten auf der Halbinsel Railay in der Provinz Krabi. Hier wohnt man in kleinen, schicken Pavillons, die mich an kuschelige Schlumpfhäuser in einem idyllischen Dorf erinnern. 5 Sterne Luxus – einmal ganz anders inszeniert.

Ein Urlaub an diesem außergewöhnlichen Fleckchen Erde ist wie eine Belohnung! Man gönnt sich etwas Gutes und man bekommt gleichzeitig etwas selten Schönes präsentiert, was sich für immer in der Erinnerung eingräbt.

Gleich drei Strände und ein 10,5 Hektar grosses Naturschutzgebiet (Krabi Marine National Park) umgeben das Rayavadee Resort & Spa, einem “Leading Hotel of the World”

Die Transferzeit beträgt etwa eine Stunde vom Flughafen in Krabi. Wer in der Inselortschaft Ao Nang Urlaub macht, kann im Longtailboot herüberkommen. Die Fahrt dauert rund 30 Minuten.

Ich werde vom hoteleigenen Shuttle am Krabi Pier abgeholt, einer schneeweißen, schmal geschnittenen Highspeed-Yacht, ausgestattet mit weichem Leder und Intarsien aus Mahagoniholz. Vom Feinsten!

Bei Ankunft herrscht Ebbe (wie so oft auf der Westseite der Halbinsel). Macht nichts, denn diese Ankunft macht mir Spaß.

Mit einem froschgrünen Traktor (Foto links) werde ich mit anderen Gästen über die Wattenflächen des Nammao Beach gefahren…

auch eine orignelle Form von “Exklusivität”.

Zum Baden ist diese Ecke nicht geeignet, durchaus aber für einen Spaziergang entlang der schmalen Strandpromenade, die in alle Himmelsrichtungen führt.


Konzept: Ökologische Nachhaltigkeit

Zweifellos gibt es in Thailand viele Hotels, die höchsten Komfort und Annehmlichkeiten bieten. Was mich jedoch überzeugt: Das Rayavadee wurde unter dem Aspekt errichtet, unter keinen Umständen Raubbau an der Natur zu betreiben. Die 98 Pavillons sind in einem wunderbaren tropischen Park mit unzähligen Kokosnusspalmen verteilt, umgeben von Fischteichen und uralten, grün bewachsenen Felsformationen.

Die Luxushütten sind rund – eben ein wenig wie die Schlumpfhäuser -, mit jeweils zwei Etagen. Wer es grösser mag, kann sich eine der 4 Strandvillen anmieten, oder aber einen “Family Pavilion” mit zwei Schlafzimmern.

Siehe auch die Bilder in meinem Fotoalbum am Ende des Berichts…

Die preisgekrönte Architektur verbindet sich perfekt mit der natürlichen Umgebung! Und weil die Anlage wie ein Dorf gestaltet ist – mit insgesamt 4 Restaurants, einem Natur-Spa, diversen Lounges & Bars, einer gut bestückten Boutique sowie einem Ausflugsbüro für Exkursionen – kann man hier wunschlos glücklich seinen Thailandurlaub verleben.

Mein Tipp: Verbringen Sie Ihre Zeit vorzugsweise auf der Südseite der Hotelanlage, in der traumschönen Phra Nang Bucht. Denn…

3 Strände, aber nicht alles ist Idylle pur!

An dieser Stelle möchte ich explizit darauf hinweisen, dass der eingangs erwähnte “Ankunfts-Strand” Nammao leider niemals richtig sauber ist, speziell wenn sich das Meer – den Gezeiten entsprechend – völlig zurück zieht. Hier gibt es keine Meeresgeschenke wie hübsche Muscheln, glitzernde Steine oder etwa Seesterne – wie zum Beispiel an Krabis wildromantischer Westküste. 

Vielmehr ist der Besucher wirklich “not amused” wenn sich angeschwemmtes Treibgut, Plastikfetzen und Müllreste in den von Ebbe freigelegten, knorrigen Mangrovenwurzeln  verfangen. Die Einheimischen zucken nur mit den Schultern: “Same, same”… wo soll man auch anfangen? “Jeden Tag aufs Neue wird auf dieser Seite der Halbinsel Abfall angespült – mal mehr, mal weniger”, klagt Khun Pui von einem Beachlokal neben der Strandpromenade.

Sein Tipp: “Man muss ja hier nicht spazieren gehen, bis die Flut zurückkehrt” … und, so ergänze ich in Gedanken…, die Schandflecken neben dem betonierten Gehweg verdeckt. Nun ja, so ist es leider: Oben hui, unten pfui! Also, lieber Leser: den Nammao Strandspaziergang eher vermeiden!


Jetzt aber bloß nicht denken: dann lieber gar nicht…….!

Das ultimative Highlight dieser Gegend und diverse “Leckerbisschen” hebe ich mir bis zum Ende dieser Reportage auf. 😉

Naturtraum & Klettermekka: Railey Beach

Kommen wir zum 2. Strand, dem legendären und viel gerühmten Railay Beach (auch Rai Leh genannt). Dieser ist – trotz Massentourismus – erwähnenswert. Auch hier geht es nicht um die Schönheit des Strandes, obwohl er lang und breit ist und vor allem Abends einen besonderen Charme entfaltet, wenn alle Touristen weg sind – wie überall in Thailand! Leider entstanden hier über die letzten 2 Jahrzehnte hinweg, – und durch eine langjährige, konstante Backpacker-Invasion bedingt -, zahlreiche  Billig-Unterkünfte sowie eine “Walking Street” mit Bars und Pubs.

ABER:

Um einen herum erheben sich die berühmten schroffen Kalksteinfelsen, die zum absolut Schönsten gehören, was das Königreich zu bieten hat.

Die Andamanensee schimmert je nach Lichteinfall mal azurblau oder smaragdgün, das Himmelszelt ist meist wolkenklar, und Felskletterer und Klippenspringer sorgen für das notwendige “Entertainment”. Um es auf den Punkt zu bringen: das Landschaftsbild von Railey ist im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubend.

Mein Tipp: nicht nur für eine Tages-Exkursion hier vorbei schauen, sondern gleich von Anbeginn im Luxus baden und im Rayavadee einchecken. Denn auch auf dieser Seite der Halbinsel ist das Resort vertreten: mit seiner gigantischen Poolanlage und der “Raitalay Terrace”, einem offenen Strandlokal, das sich auf mediterrane Küche spezialisiert hat. Tauchen Sie in das Leben ein – mit all seinen Facetten. Auch wenn man – wie oben beschrieben – gelegentlich “ein Auge zudrücken muss”:

Egal wo man geht und steht: es umgibt einen Postkarten-Idylle! 

Schneewittchen-Strand & Höhlen-Romantik: Phra Nang Bay

Im Süden der Halbinsel und der Hotelanlage befindet sich der schönste Strand Krabis, der “Phra Nang Beach”, der mehrfach von Tripadvisor ausgezeichnet wurde und regelmäßig unter den Top-10-Stränden Asiens aufgeführt wird.

Für die lokalen Fischer ist dieser Strandabschnitt sogar heilig, denn hier befindet sich die “Höhle der Meeresprinzessin”, genannt The Princess Cave.

Das Besondere daran? Die Höhle ist übersät mit Phallussymbolen.
Kein Scherz! Die Phalli werden seit jeher als Elemente eines Fruchtbarkeitskults gedeutet, und wer ein wenig nachfragt erfährt, dass die Prinzessin tatsächlich auch als Fruchtbarkeitsgöttin verehrt wird.

Das ultimative Highlight des Rayavadee Resorts ist ebenfalls ein Höhle, nämlich “The Grotto” – ein Restaurant mit Bar und Strandlounge. Es liegt in einer jahrhundertealten Felsgrotte, eingebettet zwischen einem dichten Palmenhain und den oben erwähnten Kalkstein-Cliffs dieser Gegend. Wer kein Gast des Hotels ist, kann hier dennoch einen Drink genießen und mit Reservation speisen. Für mich gehört es zu einem der spektakulärsten und schönsten Restaurants in Thailand, deshalb widme ich diesem “Fine Dining”-Lokal einen eigenen Bericht! 

Am gleichen Strand befindet sich das “Krua Phranang”, ein schickes thailändisches Dinner-Restaurant mit herrlichem Blick über die Felsvorsprünge und vorgelagerten Inseln.

Dies ist günstiger als “The Grotto” und man kann auch ohne Voranmeldung hier speisen. Platz’s gibt es genug – sowohl im Innenbereich als auch auf den weitläufigen Terrassen aus Teakholz.

Ein weiteres elegantes Hotel gibt es in der Railay Bay nicht.

Das Rayavadee residiert auf dieser Landzunge ganz alleine – eben wie eine Königin.

 © Alle Fotos: Nathalie Gütermann. Resort-Shots: Rayavadee

Information

Das “Rayavadee” ist ein 5*-Resort und ist Mitglied der “Leading Hotels of the World”. Malerisch liegt es auf der “Railey”-Halbinsel in der Krabi Provinz, umgeben von einer der schönsten Landschaften in Thailand.

Die Anlage ist von 3 Stränden umgeben und nur per Boot erreichbar. Ein Hotel-Shuttle wird auf Anfrage organisiert. Die Anfahrt vom Flughafen dauert etwa 1 Stunde, ab Ao Nang mit dem Longtailboot etwa 30 Minuten.

Anzahl an Zimmern: 102. Deluxe-, Spa-, Pool-& Terrace Pavillons sowie Beach-Villen in diversen Größen und 4 Kategorien. Von Häusern für Familien bis hin zu Super-Deluxe-Oasen. Siehe meine Bildergalerie!

Ausstattung: runde, 2-stöckige Bungalows mit elegant-gemütlichem Mobiliar.  Angebote: Exkursionen zu vorgelagerten Inseln, Tauch- und Kletterkurse, Kochkurs, Fitness-Center, Pool, Squash, Tennis, Yoga, Babysitte, Kinderprogramme.

Webseite: http://www.rayavadee.com

Adresse: 214 Moo 2, Tumbon Ao-Nang
Amphur Muang, 81000 Krabi, Thailand

Telefon: +66 2 301 1861-3

Email: reservation@rayavadee.com

Lage: Halbinsel Railey, Andamanensee, Krabi Provinz

Flughafen/Pier: Airport Krabi

Preisniveau: $$$$$ (5 Sterne)

Öffnungszeiten: Immer geöffnet

Küche: Thai & International

Share this article on