Koh Phi Phi Bootstour

“The Beach” & Co: Koh Phi Phi Bootstour

♦ Phi Phi Island Spezial (1) ♦ Wer jemals eine Koh Phi Phi Bootstour erlebt hat, wird diese paradiesischen Landschaftsbilder niemals vergessen, denn das Archipel gehört zu einem Marine Nationalpark. Was Sie erwarten können: schroffe Felsformationen, üppige Vegetation, Höhlen und Postkarten-Buchten.

Inselhüpfen mit einem Segelboot, einer Motoryacht oder aber ein Tagesausflug in einem schlichten Longtailboot – das ist ein “Muss”, wer in Krabi Urlaub macht.  Der Hat Noppharat Thara-Mu Marine National Park unterteilt sich in die touristisch erschlossene Hauptinsel “Phi Phi Don” und einige kleinere, von Menschen unbewohnte Inseln – dazu gehört auch “Phi Phu Ley”. 

Die gesamte Inselgruppe ist einfach atemberaubend schön.

Koh Phi Phi Bootstour

ABER: Wo Schönheit weilt, ist der Mensch nicht weit.

Jeder Urlauber, und das kann man ihm nicht verdenken, möchte ein wenig Postkartenidylle für sich erleben und die Erinnerung an Bilderbuch-Landschaften und fröhliche Exkursionen unter der thailändischen Sonne mit nach Hause nehmen.

Doch wo findet man dieses Szenario?

Eigentlich ist Phi Phi Island ein solches Märchenland, auch wenn jetzt so mancher Leser schreien mag:

“Vom Tsunami geschädigt, von Billig-Touristen überlaufen, von knatternden Booten und Schnorchlern übersät… – das ist doch schon längst keine Idylle mehr!”

Tatsächlich trifft dies auf einen ganz bestimmten – und berühmten – Ort zu, nämlich jenen legendären Strandabschnitt in Maya Bay, wo einst Leonardo die Caprio landete und für seinen Hollywoodstreifen baden ging (Oben: Offizieller Video Trailer von “The Beach”).

So sehr ich Thailand auch liebe:

mir liegt es fern, die Augen vor der Realität zu verschließen, und deshalb kann auch ich Sie nur warnen: Halten Sie sich unbedingt von dieser Bucht fern… 


Maya Bay: Vorsicht “Beach-Besetzung”…!

Damit muss man immer während der Hochsaison rechnen! “Sie fallen ein wie Heuschrecken”, schrieb sogar die renommierte Bangkok Post.

Längst ist diese Bucht ein verlorenes Paradies. Es herrscht Chaos an genau diesem Ort, den die Nachwehen eines einzigen Block-Busters über die letzten Jahrzehnte hinweg nach und nach ruiniert hat.

Hunderte von chinesischen und russischen Touristen tummeln sich meist von Dezember bis Mai dicht gedrängt auf dem ehemals unberührtem Traumstrand (siehe Foto).

Der bekannte Meeresbiologe Prof. Thon Thamrongnawasawat, Dozent an der Kasetsart Universität, schrieb unlängst:

“Jetzt ist das Maß an allem Erträglichen überschritten. Täglich überrollen rund 5.000 Touristen die Maya Bay. Die Meeresflora- und Fauna ist schon zerstört, und der Strand ein Häufchen Elend – ich weine…”

Koh Phi Phi Bootstour

Nun haben die Behörden endlich die Notbremse gezogen und diese Bucht erstmals von Mitte Juni bis Oktober 2018 geschlossen, damit sie sich – mitsamt ihren vorgelagerten Korallenbänken – erholen kann. Dies soll auch in den folgenden Jahren der Fall sein (immer während der Monsunzeit!) Denn so wie auf dem Foto  soll die Maya Bay eines Tages wieder aussehen: wild, ursprünglich, wunderschön.


Beglückende Alternativen “um die Ecke”

Nun muss man an dieser Stelle aber auch betonen: die Inselgruppe vor der Westküste von Südthailand besteht nicht nur aus “The Beach”!

Touristenboote gibt’s an jeder Ecke, doch wer den Massen rund um Ton Sai Bay entgehen und die Inseln Phi Phi Don und Phi Phi Ley für sich entdecken möchte, chartered entweder eine Yacht bzw. einen Katamaran (…das ist die teuerste aber schönste Variante), oder er mietet sich – ganz privat – ein landestypisches Longtailboot und fährt zu den weniger bekannten Buchten & Beaches.

Mein Tipp: Nutzen Sie “Mr. Mote” für ihre Koh Phi Phi Bootstour, denn der ist top! Hier geht’s zu meinem ausführlichen Bericht auf Thaizeit.de!

Wer die Luxus-Variante mag, nimmt an einer maritimen Spritztour im eleganten Speedboat eines Hotels teil. Auch diese wollte ich mir nicht entgehen lassen und hab’s ausprobiert.

Natürlich kostet das mehr Geld als die Tour im Fischerboot eines einheimischen Anbieters, aber wie überall auf der Welt bekommt man das “Exklusive” nicht umsonst. Das traumschöne Zeavola Resort – die “Dschungeloase” in der ich immer absteige, bietet eine spannende und  abwechslungsreiche Tagestour für alle Gäste an, die für ein paar Stunden dem Hotelambiente entfliehen und die Gegend erkunden möchten.

Koh Phi Phi Bootstour

Speziell diese Exkursion im Motorboot hat allen Beteiligten richtig Spaß gemacht, wie Sie auf den Fotos in meiner Bildergalerie am Ende dieser Reportage sehen können. 🙂

Steckbrief unser Strand-“Expedition”

Ausgangspunkt für diese, nur für Hotelgäste organisierte “Koh Phi Phi Bootstour”, ist der ruhige und kaum bekannte Laem Tong Beach an der abgeschiedenen Nordspitze von Phi Phi Don. Im Norden befinden sich Koh Phai (auch bekannt als “Bamboo Island”, einem sehr romantischen Picknick-Spot) und Koh Yung (Moskito-Insel), die nur von einigen Fischern bewohnt sind.

Im Süden ragen die Felsen-Inseln Bida Nai und Bida Nok aus dem Meer.

Was allen gemeinsam ist: die unglaublich charmante Landschaft mit ihren schroffen, rostroten Steilfelsen, bizarren Grotten und schneeweißen Palmenstränden, umspült von glasklarem warmen Wasser. Wenn das mal kein Genuss für die Sinne ist!

Nur vom Wasser aus kann man die volle Pracht der Gegend erleben, fernab vom Pauschaltourismus. Auf Phi Phi Ley umrundeten wir Loh Samah Bay, Palong, Pi Ley Lagoon und Viking Cave. Auf der Rückfahrt nach Phi Phi Don stoppten wir zum Schnorcheln und Tauchen in der besonders bezaubernden Nui Bay und genossen dort den Rausch der Tiefe.

Zu guter Letzt fuhren wir weiter zum “Monkey Beach”, dem sogenannten Affenstrand nahe der Ao Ling Höhle. Speziell dieser Besuch verdient aus vielen Gründen eine ausführlichere Berichterstattung!

>>> Affentanz am Monkey Strand:
Wer hat die Kokonsnuss geklaut?

© Text & Fotos: Nathalie Gütermann

Information

Koh Phi Phi Bootstour: Man kann sich selbst ein Longtailboot mit Fahrer mieten, oder aber die Tour in einem komfortablen Speedboot über das Hotel mieten. Hier sind Informationen zu der beschriebenen Boots-Exkursion:

Webseite: https://www.zeavola.com/

Adresse: Buchungen über:
ZEAVOLA RESORT
11 Moo 8 Laem Tong, Koh Phi Phi,
Ao Nang, Krabi 81000, Thailand

Telefon: +66-7562.7024

Email: reservation@zeavola.com

Share this article on